Person

Dr. phil., Universitätsprofessor

Christian Efing

Mitarbeiterfoto Christian Efing
Lehrstuhl für Deutsche Sprache der Gegenwart

Adresse

Gebäude: Kármán-Auditorium

Raum: 215

Eilfschornsteinstr.15

52062 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 80 96066
Fax Fax: +49 241 80 92269
 

Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit

jeweils Montags:

  • 13.2., 14-16h
  • 27.2., 14-16h
  • 13.3., 14-15h
  • 27.3., 14-15h

Die Sprechstunde findet online statt. Bitte melden Sie sich zur Sprechstunde hier an.

 

Wissenschaftliches Engagement (Auswahl)

  • 2021-2023: Mitglied des FaDaF-Beirats (Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e.V.)
  • Ab 1.1.2021: Mitglied des Expertengremiums „Berufssprachkurse“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie der Expertengruppe zur Entwicklung des Konzepts der C2-Berufssprachkurse
  • Begründer und verantwortlicher Herausgeber der Zeitschrift "Sprache im Beruf" (Steiner Verlag)
  • Mitglied der wissenschaftlichen Beiräte der drei polnischen Zeitschriften Applied Linguistics Papers, Lublin Studies in Modern Languages and Literature und Polilog
  • Mitglied des wissenschaftlichen Boards der Tagungsreihe „SchreibenPlus“ (Schweiz)
  • Begründer und Betreiber des Netzwerkes „SKiBB – Sprache und Kommunikation in der Beruflichen Bildung“ (mit sowie Homepage)
  • Mit-Herausgeber der Buchreihen "Kommunizieren im Beruf" (mit Kirsten Schindler und Thorsten Roelcke), "Wissen - Kompetenz - Text" (mit Nina Janich und Britta Hufeisen) sowie "Berufssprache Deutsch in Theorie und Praxis" (mit Thorsten Roelcke, Felicitas Tesch und Ellen Tichy)
 

Lebenslauf

seit 01.04.2020 Universitätsprofessor für „Deutsche Sprache der Gegenwart“, RWTH-Aachen
SoSe 2022 Gastprofessur an der Pädagogischen Universität Krakau
01.10.2017 bis 30.09.2022 „Professor affiliated with the University of Warsaw“
WiSe 2018/19, WiSe 2017/18, WiSe 2016/17 Gastprofessur an der Universität Warschau
2015 Ruf auf die W3-Professur „Fachdidaktik Deutsch mit Schwerpunkt Sprachwissenschaft“, Universität Erfurt - abgelehnt; Ruf auf die W3-Professur „Deutsche Sprache und ihre Didaktik“, PH Heidelberg - abgelehnt
01.04.2014 bis 31.03.2020 Universitätsprofessor für „Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Sprachdidaktik)“ an der Bergischen Universität Wuppertal
01.10.2013 bis 31.03.2014 Universitätsprofessor für „Fachdidaktik Deutsch mit Schwerpunkt Sprachwissenschaft“ an der Universität Erfurt
SoSe 2013 Vertretung der Professur „Fachdidaktik Deutsch mit Schwerpunkt Sprachwissenschaft“ an der Universität Erfurt
01.08.2008 bis 30.09.2013 Akademischer Rat am Institut für deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik der PH Heidelberg
WiSe 2007/SoSe 2008 Vetretungsprofessur „Sprachwissenschaft des Deutschen“ am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der TU Darmstadt
August 2006/September 2007 Vertretungslehrer und Studienreferendar am Schuldorf Bergstraße/Seeheim-Jugenheim
Oktober 2004 bis Juli 2005 „Buch- und Medienpraxis“, Fortbildungsprogramm an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
2004 Promotion an der TU Darmstadt - „Das Lützenhardter Jenisch. Studien zu einer deutschen Sondersprache“
Mai 2002 bis September 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter im Bereich „Sprachwissenschaft des Deutschen“ am Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft der TU Darmstadt
Oktober 1996 bis November 2001 Studium an der WWU Münster: a) Lehramt Sek. I/II (Deutsch, Französisch), b) Magister (Dt. Philologie, Romanische Philologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften)

 

Betreute Promotionen

Doktoranden
Lars Czarnyan Motivationsabhängige Rechtschreibschwäche bei Hochbegabten
Meike Döhrn-Zumhasch Förderung von (berufsrelevanter) Textkompetenz bei „Seiteneinsteigern“ als Vorbereitung auf den Übergang in die Regelklasse. Eine empirische Studie
Christine Gamal Zaki Matta Smalltalks im DaF-Erwerb. Eine linguistische Untersuchung ausgewählter Texte aus Lehrwerken der Stufe B2.
Janine-Claudine Hanack Wortschatzvertiefung und Sprachverständnis in der Primarstufe im Bereich DaM und DaZ
Amir Abbas Kayal Kompetenzförderung im Schreiben (KOFISCH) – Gelingensfaktoren in der Entwicklung und Förderung der Schreibkompetenz von jungen Erwachsenen im Übergangssystem
Arne Krämer Partizipationsbarrieren Migrierender untersucht am Beispiel innereuropäischer Migration von Spanien nach Deutschland
Stefanie Marek User Centered Writing at Work – Entwicklung einer Didaktik für berufliche Schreibkompetenz von schreibenden Professionals
Jan H. Maxin Möglichkeiten einer Förderung von Erklärkompetenz im Kontext eines ausbildungsvorbereitenden Deutschunterrichts in der Sekundarstufe I: Entwicklung und empirische Erforschung eines Lernsettings an Haupt- und Realschulen - abgeschlossen
Nguyễn Quốc Việt DaF in Vietnam. Verstärkung der Gruppenarbeit im Sprachunterricht an der Hochschule für Sprachen und Internationale Studien, Vietnam Nationaluniversität Hanoi. Eine empirische Untersuchung
Isa-Lou Sander Berufssprache - Medium der betrieblichen Integration? Modellierung und Fördermöglichkeiten
Stefan Sigges Integrierte Sprachförderung in der beruflichen Bildung

Zweitbetreuung/Gutachtertätigkeit
Ahmed El Gamal Auf der Spur kreativer Kommunikation. Metaphorik in der politischen Pressesprache. Untersucht am Sprachenpaar Deutsch/Arabisch - abgeschlossen
Winnie-Karen Giera Evaluation eines berufsorientierten Schreibprojekts: Niedersächsische SchülerInnen und Schüler Schreiben Bewerbungsanschreiben und Angebote mithilfe von SRSD und Feedbackgesprächen - abgeschlossen
Mona Greer Nationalstereotypen im deutsch-syrischen Verhältnis. Ein Beitrag zur interkulturellen Kommunikation und zum DaF-Unterricht - abgeschlossen
Rebecca Höhr Blinde Flecken in der Mathematik. Eine explorative Studie zur Betrachtung mathematischer Kompetenzen im interkulturellen Vergleich - abgeschlossen
Simone Langendorf Die Neue im System. Zur Einführung der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg aus politolinguistischer Perspektive
Matthias Prikoszovits Südeuropäische DaF-Hochschulcurricula und ihre Berufsbezogenheit vor und nach Krisenausbruch 2008: Untersuchungen an Lehrplänen aus Italien und Spanien -abgeschlossen
Hartmut Reinke Das schreibende Subjekt: Eine qualitativ-phänomenologische Arbeitsstudie der Kundenkorrespondenzprozesse kaufmännisch Tätiger - abgeschlossen
Alex Rickert Schreibleistung von Berufslernenden in technischen und gewerblich-wirtschaftlichen Berufen. Eine korpuslinguistische Untersuchung
Kerstin Runschke Das private Tagebuch Jugendlicher: Textualität und Stil von Tagebucheinträgen. Eine mikroanalytische Untersuchung - abgeschlossen
José Manuel de la Rosa Govantes Organisation von Textverständlichkeit in technischen Systemen

 

Publikationen - in Auswahl

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der Publikationen. Eine vollständige Publikationsliste entnehmen Sie bitte dem unten verlinkten Dokument.

  • Efing, Christian (2022): Input = Output?! Berufliches Schreiben als (Ab-)Schreiben von und nach Vorbildern, in: Journal für Schreibwissenschaft 24, 2, S. 7-27.
  • Efing, Christian (2021): Grammatische Entwicklungstendenzen der deutschen Gegenwartssprache – ein Einblick, in: Vielfalt des Gegenwartsdeutschen. Sonderheft der Lublin Studies in Modern Languages and Literature, hrsg. von Christian Efing/Bruno Arich-Gerz/Isa-Lou Sander, 45, H. 1/2021, S. 99-112. Online verfügbar
  • Efing, Christian/Roelcke, Thorsten (2021): Semantik für Lehrkräfte. Linguistische Grundlagen und didaktische Impulse. Tübingen: Narr.
  • Efing, Christian (2020): Verwaltungssprache und Kommunikation mit Verwaltungsinstitutionen, in: Niehr, Thomas/Kilian, Jörg/Schiewe, Jürgen (Hrsg.): Handbuch Sprachkritik. Stuttgart: J.B. Metzler, S. 287-294.
  • Efing, Christian (2019): Aufgabenfelder einer zukunfts- und berufsorientierten Germanistik, in: Studia Niemcoznawcze/Studien zur Deutschkunde LXIII. (Sonderband „Wissenschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Facetten der Hochschulgermanistik“, hrsg. von Maria Katarzyna Lasatowicz, Jarosław Bogacki und Felicja Księżyk). Warschau, S. 19-31.
  • Efing, Christian/Kiefer, Karl-Hubert (Hrsg.) (2018): Sprache und Kommunikation in der beruflichen Aus‐ und Weiterbildung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Tübingen: Narr.
  • Efing, Christian/Arich-Gerz, Bruno (2017): Geheimsprachen. Geschichte und Gegenwart verschlüsselter Kommunikation. Wiesbaden: Marix.
  • Efing, Christian (2017): Varietätenlinguistische Einordnung [politischen Sprachgebrauchs], in: Niehr, Thomas/Kilian, Jörg/Wengeler, Martin (Hrsg.): Handbuch Sprache und Politik. Bremen: Hempen, S. 3-19 (Sprache – Politik – Gesellschaft 1).
  • Efing, Christian (2014): Berufssprache & Co.: Berufsrelevante Register in der Fremdsprache. Ein varietätenlinguistischer Zugang zum berufsbezogenen DaF-Unterricht, in: InfoDaF 4/2014 (Themenreihe „Vermittlung von Fachsprachen“), S. 415-441.
  • Efing, Christian (2012): Werbekommunikation varietätenlinguistisch, in: Janich, Nina (Hrsg.): Handbuch Werbekommunikation. Sprachwissenschaftliche und interdisziplinäre Zugänge. Tübingen: A. Francke (UTB 8457), S. 161-178.
  • Efing, Christian (2005): Das Lützenhardter Jenisch. Studien zu einer deutschen Sondersprache. Mit einem Wörterbuch und Sprachproben auf CD-ROM, Wiesbaden: Harrassowitz (Sondersprachenforschung 11).